Wellenbearbeitung Modular VT

VT 4 / VT 200

  • Werkstück-Ø max.: 200 mm | 8 in
  • Werkstücklänge max.: 630 mm | 25 in
  • Futter-Ø max.: 250 mm | 10 in

Wellenbearbeitung auf den Kopf gestellt – die Drehmaschinen der VT-Baureihe

Kurze Taktzeiten, hohe Genauigkeit und sichere Prozesse zeichnen die Wellenbearbeitung auf den Drehmaschinen der VT-Baureihe aus. Die klassische Horizontal-Bearbeitung ist bei diesen Drehmaschinen buchstäblich auf den Kopf gestellt.

Drehmaschinen für die anspruchsvolle Wellenproduktion

Die VT 4 bzw. die VT 200 (baugleich zur VT 4 jedoch mit einer Steuerung von Siemens ausgestattet) ist für Wellenteile bis zu einer Länge von 630 mm und einem Durchmesser bis 200 mm ausgelegt. Für die Bearbeitung stehen zwei Werkzeugrevolver mit jeweils elf Werkzeugplätzen zur Verfügung (ein Platz wird jeweils durch den Werkstückgreifer belegt). Dies ermöglicht eine simultane vierachsige
Bearbeitung der Werkstücke von zwei Seiten.

Anspruchsvolle Zerspanaufgaben in der Wellenproduktion lassen sich mit den Drehmaschinen VT 4 / VT 200 direkt umsetzen.

Bei der Produktion von Wellen sinken die Bauteilekosten massiv ab, weil die Span-zu-Span-Zeiten bei diesen Drehmaschinen extrem niedrig sind: Über Werkstückgreifer werden die Rohteile in die Drehmaschine transportiert und nach der Bearbeitung wieder entnommen. Je nach Werkstück dauert diese Wechselzeit nur ca. sechs Sekunden. Auch der eigentliche Drehprozess vollzieht sich sehr schnell. Das Bauteil wird per 4-Achs-Bearbeitung gleichzeitig von zwei Seiten bearbeitet. Für dauerhafte Prozesssicherheit sorgt dabei die vertikale Anordnung des Bauteils – durch den freien Spänefall werden Spänenester im Maschinenraum vermieden.

In den VT-Drehmaschinen ist das automatische Be- und Entladen integrierter Bestandteil, damit ist eine vollwertige Automation bereits vorhanden. Über die Werkstückgreifer in den beiden Revolvern werden die Rohteile vom Werkstückband in vertikaler Lage in die Drehmaschine transportiert. Das Band ist als Kettentaktband mit Werkstückträgern ausgeführt.

Unterschiedliche Werkstücklängen und Werkstückdurchmesser werden im NC-Teileprogramm definiert.

Vorteile VT 4 / VT 200

  • Reduzierte Hauptzeiten durch Vier-Achs-Bearbeitung
  • Kürzere Nebenzeiten durch zeitparalleles Be- und Entladen der Teile
  • Sinkende Investitionskosten durch integrierte Automation
  • Jetzt auch mit standardmäßiger Vorbereitung („Tunnel“) zur Integration des Automationssystems TrackMotion

Technische Daten

Werkstück-Ø max.

200 mm

8 in

Werkstücklänge max.

630 mm

25 in

Futter-Ø max.

250 mm

10 in

Werkstück-Ø max. mm
in
200
8
Werkstücklänge max. mm
in
630
25
Futter-Ø max. mm
in
250
10
Umlauf-Ø mm
in
270
10,5
Greifer-Durchmesser max. mm
in
133
5
Verfahrweg X mm
in
395
15,5
Verfahrweg Z mm
in
810
32
Hauptspindel: Leistung 40 / 100 % ED kW ./ hp 38/29 ./ 51/39
Hauptspindel: Moment 40 / 100 % ED Nm ./ ft-lb 250/200 ./ 184/148
Hauptspindel: Drehzahl max. rpm 4,500

Downloads

Wir haben die richtige Lösung für Sie!

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen? Kontaktieren Sie uns!

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner

EMAG Newsletter

Melden Sie sich jetzt unserem Newsletter an und erhalten Sie Informationen zu unseren Maschinen, Technologien und Webinaren.

Jetzt anmelden!

Fertigungslinien

Komplette Fertigungslinien und Automationssysteme von EMAG

Werkstücke

Für jedes Werkstück die richtige Fertigungslösung

Technologien

Komplexe Fertigungssysteme aus einer Hand dank einer hohen Bandbreite an Technologien

Das von EMAG entwickelte Prinzip des Schäldrehens bietet neue Möglichkeiten bei der Feinbearbeitung. In sehr kurzen Zykluszeiten werden mittels…

Mehr Informationen