CLC-SZ-Baureihe

  • Modul max.: 12 mm | 0,5 in
  • Werkstück-Ø max.: 1.500 mm | 59 in
  • Axialweg: mm 400 - 700

Hochflexible Wälzstoßmaschinen für die Zahnradbearbeitung von Wellen und Rädern

Auf den universellen Wälzstoßmaschinen der CLC-SZ-Baureihe werden Werkstücke mit einem Werkstückdurchmesser von 200 bis 1.500 mm bearbeitet. Auf diesen Maschinen können sowohl gerade als auch schräge Innen- und Außenverzahnungen bearbeitet werden. 

CLC-SZ-Baureihe: Stoßmaschinen für die Zahnradbearbeitung 

Die vertikalen Wälzstoßmaschinen CLC-SZ-Baureihe sind für die Bearbeitung von Zahnrädern bestens ausgestattet. Dabei sind Werkstückdurchmesser bis 1.500 mm möglich. Mithilfe der elektronischen Schrägführung lassen sich auch Zahnräder mit einem Schrägungswinkel flexibel bearbeiten. Und dank des in der Höhe verfahrbaren Stoßkopfes sind die Umrüstzeiten minimal. Zudem können die Prozesszeiten mit einem optionalen Werkzeugwechsler bei der Verwendung eines Schrupp- und Schlichtschneidrades reduziert werden.

Die Stoßmaschinen der CLC-SZ-Baureihe sind interessant für die Bearbeitung von Verzahnungen in Wellen und Zahnrad-Werkstücken, egal ob es sich um ein Einzelteil oder eine Serie handelt.

Für größere Stückzahlen lässt sich die Maschine mit einer Automation und einem Werkzeugwechsler ausstatten. So sinken zudem die Prozesszeiten und -kosten.

Der Gegenhalter ist als Option rückziehbar, sodass Räder und Wellen auf einer Maschine bearbeitet werden können. Die Wellenlänge kann dabei über die Maschinenkonfiguration stark variieren und wird im Einzelfall geprüft.

Auf den Wälzstoßmaschinen der CLC-SZ-Baureihe können breite Verzahnungen auch mit Shuttle-Stoßen bearbeitet werden. Die Verzahnungsballigkeit und eine leichte Kegeligkeit lassen sich über eine NC-Achse modifizieren. Das Schwenken des Hauptständers kann als Option geordert werden. Das Stoßen von Nuten oder von Doppelschrägrädern ist ebenfalls möglich.

Der Werkstücktisch ist mit einem Direktantrieb ausgestattet. Über einen im Tisch befindlichen Hydraulikzylinder können Aufspannungen betätigt und Werkstücke gespannt werden.

Diese Wälzstoßmaschinen gibt es wahlweise mit Fanuc- oder Siemens-Steuerung. Die Eingabe erfolgt über ein Dialog-Programm.

Vorteile CLC-SZ-Baureihe

  • kurze Taktzeiten durch den Werkzeugwechsler
  • hohe Präzision durch stabile Stoßspindeln mit hochgenauer Lagerung
  • schwere und steife Maschine
  • hochflexibel mit kurzen Rüstzeiten
  • automatische Be- und Entladung möglich

Technische Daten

Modul max.

12 mm

0,5 in

Werkstück-Ø max.

1.500 mm

59 in

Axialweg

400 - 700 mm

Modul max. mm
in
12
0,5
Werkstück-Ø max. mm
in
1.500
59
Axialweg mm 400 - 700
Verzahnungsbreite mm 150 - 300

Wir haben die richtige Lösung für Sie!

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen? Kontaktieren Sie uns!

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner

EMAG Newsletter

Melden Sie sich jetzt unserem Newsletter an und erhalten Sie Informationen zu unseren Maschinen, Technologien und Webinaren.

Jetzt anmelden!

Werkstücke

Für jedes Werkstück die richtige Fertigungslösung