• rollFEED® turning
  • Rundschleifen auf Rundschleifmaschinen vom Typ HG von dem Unternehmen EMAG
    Rundschleifen
  • Chamfer-Cut-Verfahren ermöglicht schnelle Anfasprozesse per Anfasfräser
    Chamfer-Cut
  • Bohren als integrierte Technologie
    Bohren
  • ECM
  • ECM - Entgraten
  • ECM - Bohren
  • ECM - Verrunden / Auskesseln
  • PECM
  • Drückentgraten für das schnelle Anbringen einer Fase am Zahnrad
    Drückentgraten
  • Schleifen auf einer EMAG SK 204
    Schleifen
  • Hard turning / Grinding
  • Induktionshärten ermöglicht präzises härten von Zahnrädern.
    Induktionshärten
  • Das Laserschweißen ermöglicht kompakte und gewichtsoptimierte Bauteile
    Laserschweißen
  • Ölfeldtechnologie
  • Komplettbearbeitung durch Unrundschleifen einer Nockenwelle mit zwei Schlitten und vier Spindeln
    Unrundschleifen
  • Anwärm- und Fügetechnologie
  • Wälzschälen auf der VLC 250 für die hochproduktive Bearbeitung von Innenverzahnungen
    Wälzschälen
  • Schäldrehen
  • Synchro-Stützschleifen – das Verfahren bei EMAG
    Synchro-Stützschleifen
  • Wälzfräsen / Drehen
  • Vertikaldrehen
Technologieauswahl ausblenden

Anwärm- und Fügetechnologie

Mit dem thermischen Fügeverfahren von EMAG werden sehr genaue Komponenten für den Powertrain-Bereich hergestellt. Auch für Werkstücke, auf die hohe Drehmomente und dynamische Belastungen wirken, ist das Verfahren bestens geeignet. Individuelle Lösungen stehen bei der Entwicklung der Fügeanlagen immer im Fokus. Die thermische Fügetechnologie ermöglicht eine signifikante Gewichtsreduzierung der Bauteile und eine sehr hohe Funktionsdichte.

weiterlesen

Eine Fertigungstechnik ohne weitere Folgeprozesse

Ob Steuernocken und Zahnräder auf Wellen oder Lagerelemente und Wellen in Gehäuse montiert werden müssen, die Anwärm- und Fügetechnik ist dafür ein sicherer und kontinuierlicher Fertigungsprozess. Der Vorteil der EMAG Anwärm- und Fügetechnologie liegt in der geometrisch an das Werkstück angepassten Anwärmeinheit mit integrierter Temperaturkontrolle. Mit dem patentierten EMAG Verfahren werden komplexe Präzisionskomponenten hergestellt. Besonders bei der Wellenfertigung kommt das thermische Fügen zum Einsatz.

Bilder / Videos

Anwärm- und Fügetechnologie – Bearbeitungsverfahren

Die EMAG Anwärm- und Fügetechnologie zeichnet sich durch einen reaktionskraftfreien Fügeablauf aus. Durch eine optimale Kombination von Roboter und speziell konzipierter Greiftechnik ist es möglich, mit Fügespiel < 15 μm zu fügen. Das Konzept erlaubt durch seine Flexibilität einen großen Freiheitsgrad beim Design der Nockenwellen und kann auch gut für mittlere Stückzahlen mit häufiger Typenumrüstung eingesetzt werden.

Das thermische Fügeverfahren kombiniert Flexibilität und Produktivität: man profitiert von konstruktiven und fertigungstechnischen Freiheiten sowie einer kurzen Taktzeit. Während eine Nocke gefügt wird, wird die nächste bereits parallel hierzu erwärmt. Durch Auslegung der Fügemaschine mit mehreren Anwärmeinheiten kann die Technik optimal auf die Anwendung skaliert werden.

Anfrage

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Terms*

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen zu dieser Maschine?

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner