EMAG auf der INTERTOOL: Wachstum durch optimierte Produktionsprozesse

22.04.2014 - Oliver Hagenlocher


Der Innovationsdruck auf die metallverarbeitende Industrie in Österreich bleibt hoch. Zwar sprach die Industriellenvereinigung im Januar von einer leichten Konjunkturerholung, doch wird aus der ebenfalls im Januar vorgestellten Studie des Gallup Instituts deutlich, dass vor allem Innovationen bei den Produktionsprozessen als Garanten für Wachstum und Stabilität eingeschätzt werden. Wie Effizienzsteigerung durch maßgeschneiderte Produktionslösungen aussehen kann, demonstriert die EMAG Gruppe auf der diesjährigen INTERTOOL in Wien in Halle B, Stand B 0311.

Neben der angestrebten Effizienzsteigerung durch Prozessoptimierung wird der Einsatz neuer Technologien und Automationen von den befragten Industrieunternehmen als wichtigster Baustein für das Wachstum gesehen. 30 % der befragten Unternehmen sehen Wachstumschancen, die alleine durch Veränderungen in der Produktion realisierbar sind. Das verwundert wenig, da die Entwicklung in der Industrieproduktion in den letzten Jahren enorme Veränderungen und Fortschritte brachte. Die EMAG Gruppe begleitet und gestaltet diese Veränderungen seit Jahren mit innovativen Technologien und Produktionslösungen für unterschiedlichste Fertigungsaufgaben. Zu den auf der Intertool vorgestellten Technologien gehören:

  • Das Laserschweißen, das zu einer elementaren Produktionstechnologie im Getriebebau geworden ist und für enorme Gewichtseinsparungen und kurze Taktzeiten sorgt.
  • Die elektrochemische Metallbearbeitung, kurz ECM, die bei der Bearbeitung extrem harter Werkstücke für einen Quantensprung in der Produktivität sorgt.
  • Die Anwärm- und Fügetechnologie – mit dem thermischen Fügeverfahren von EMAG werden sehr genaue Komponenten für den Powertrain-Bereich hergestellt. Auch für Werkstücke, auf die hohe Drehmomente und dynamische Belastungen wirken, ist das Verfahren bestens geeignet.


Daneben stellt die EMAG Gruppe die neue vertikale Pick-up-Drehmaschine VL 2 für das Weich- und Hartdrehen von kleinen Futterteilen vor. Aufgrund des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses, kombiniert mit der über die Jahre perfektionierter Pick-up-Automation, ist höchste Produktivität und Prozesssicherheit garantiert.
Von eldec, dem Spezialisten für Härte- und Erwärmungssysteme der EMAG Gruppe, gibt es die eldec MICO zu sehen. Die eldec MICO bietet durch die Integration von Energiequelle und Kühlmittelsystem innovative Lösungen für das induktive Löten, Glühen, Schnittkantenhärten, Be- und Entschichten und noch vieles mehr.
Dabei ist es eine große Stärke des Unternehmens, all die gezeigten Technologien und Maschinen zu effizienten Fertigungssystemen zu vereinen. „Unsere Kunden fordern verstärkt Fertigungslösungen. Die Einzelmaschine tritt in den Hintergrund.“, betont Jürgen Müller, Geschäftsführer der EMAG Salach GmbH. „Mit unseren Maschinen sind wir für nahezu jede Zerspanungsaufgabe gerüstet und freuen uns auf interessante Anfragen und Gespräche auf der INTERTOOL.“

Weitere Informationen zur Intertool finden Sie hier:

http://intertool.emag.com

Ansprechpartner

Oliver Hagenlocher

Presse und Veröffentlichung

Telefon:+49 7162 17-267
Fax:+49 7162 17-199
E-Mail:communications@emag.com

Bilder