• HCM 110
Maschinenwahl ausblenden
HCM 110

HCM 110 – Doppelspindlige Fräsmaschine zum Fensterfräsen von Kugelkäfigen

Die HCM 110 ist eine doppelspindlige Fräsmaschine zum Fensterfräsen von Kugelkäfigen. Die Maschine ist sowohl für das Weichfräsen wie für das Hartfräsen ausgelegt. Aufgrund der hohen Genauigkeit kann der Schleifprozess von Käfigen mit dieser Fräsmaschine von EMAG komplett ersetzt werden.

 

Webinar @ EMAG: Weich- und Hartfräsen von Kugelkäfigen in einer Maschine

Dienstag, 14. Juli 2020, 10:30 - 11:30 CEST

Jetzt registrieren!

weiterlesen

Flexibles Fertigungskonzept für alle Käfigtypen

Viele Kugelkäfige homokinetischer Gelenke werden heute noch aufgrund alter Maschinenparks im Schleifverfahren hergestellt. Weltweit ist aber die Tendenz zu beobachten, dass der Schleifprozess nach und nach durch andere, effizientere Technologien ersetzt wird, um Produktionsnebenkosten zu sparen.

So werden beim herkömmlichen Schleifprozess teilweise so viele Spindeln bereitgestellt, wie es die Anzahl der Fenster bei den Kugelkäfigen erfordert. Dabei ist eine flexible Umrüstung von beispielsweise sechs auf acht Fenster nicht möglich.

Mit der doppelspindligen Fräsmaschine HCM 110 bietet EMAG nun ein flexibles Fertigungskonzept für alle Käfigtypen, mit dem die laufenden Kosten im Vergleich zur Fertigung mit Schleifprozessen stark reduziert werden können.

Hart- und Weichfräsen bei gleicher Maschinenkonfiguration

Die Fräsmaschine HCM 110 ist eine doppelspindlige Maschine, die speziell auf die Bedürfnisse der Kugelkäfige zugeschnitten ist. Die Maschine produziert hochproduktiv im Pendel- oder DUO-Prinzip. Wahlweise können die Kugelkäfige hart oder weich gefräst werden. Ebenso ist der Prozess trocken, mit KSS oder MMS möglich.

Pendelprinzip für kürzeste Taktzeiten

Beim Pendelprinzip bearbeiten immer beide Frässpindeln zeitgleich einen Käfig. Dies geschieht abwechselnd mal auf der einen Werkzeugspindel, mal auf der anderen. Währenddessen wird die jeweils andere Werkzeugspindel außerhalb des Arbeitsraumes be- und entladen. Das Pendelprinzip stellt damit die Bearbeitungsmethode mit der kürzesten Taktzeit dar.

Beim DUO-Prinzip bearbeitet die linke Frässpindel nur den Käfig auf der linken Werkstückspindel und die rechte Frässpindel nur den Käfig auf der rechten Werkstückspindel.

Eine dritte Betriebsart wird bei Käfigen benötigt, die zwei unterschiedliche Fensterformen haben und dadurch mit zwei unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet werden müssen. Man spricht dann von einer OP 10/20 Operation.

Ein vollständig in die Maschine integrierter Roboter sorgt für höchstes Tempo beim Handling der Bauteile.

Technische Daten

Werkstück-Ø max. mm
in
110
4,5
Werkstück-Ø min. mm
in
30
1
Werkstückhöhe max. mm
in
60
2,5
Werkstückhöhe min. mm
in
15
0,5
Werkstückgewicht max. kg
lb
1
2
Frässpindel HPC 190
Spindelflansch nach DIN 55026 KK05

Bilder / Videos

Vorteile

  • Hart- und Weichfräsen bei gleicher Maschinenkonfiguration
  • modernes, flexibles und hochproduktives Maschinenkonzept
  • Reduktion von laufenden Kosten gegenüber Schleifanwendungen
  • drei verschiedene Betriebsarten, die auf Kundenbedürfnisse angepasst werden können
  • kürzeste Taktzeiten
  • Erweiterung der Technologiekompetenz bei EMAG
  • weltweites Servicenetzwerk mit Spezialisten im Bereich der Gelenkwelle
Anfrage

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine formlose Nachricht an: EMAG GmbH und Co KG, Austraße 24, 73084 Salach, Deutschland oder communications@emag.com.

* Pflichtfeld

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen zu dieser Maschine?

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner