• rollFEED® turning
  • Rundschleifen auf Rundschleifmaschinen vom Typ HG von dem Unternehmen EMAG
    Rundschleifen
  • ChamferCut-Verfahren ermöglicht schnelle Anfasprozesse per Anfasfräser
    ChamferCut
  • Bohren als integrierte Technologie
    Bohren
  • ECM
  • ECM - Entgraten
  • ECM - Bohren
  • ECM - Verrunden / Auskesseln
  • PECM
  • Drückentgraten für das schnelle Anbringen einer Fase am Zahnrad
    Drückentgraten
  • Schleifen auf einer EMAG SK 204
    Schleifen
  • Hard turning / Grinding
  • Induktionshärten ermöglicht präzises härten von Zahnrädern.
    Induktionshärten
  • Das Laserschweißen ermöglicht kompakte und gewichtsoptimierte Bauteile
    Laserschweißen
  • Ölfeldtechnologie
  • Komplettbearbeitung durch Unrundschleifen einer Nockenwelle mit zwei Schlitten und vier Spindeln
    Unrundschleifen
  • Anwärm- und Fügetechnologie
  • Wälzschälen auf der VLC 250 für die hochproduktive Bearbeitung von Innenverzahnungen
    Wälzschälen
  • Schäldrehen
  • Synchro-Stützschleifen – das Verfahren bei EMAG
    Synchro-Stützschleifen
  • Wälzfräsen / Drehen
  • Vertikaldrehen
Technologieauswahl ausblenden

Schäldrehen

Das von EMAG entwickelte Prinzip des Schäldrehens bietet neue Möglichkeiten bei der Zerspanung. Das Schäldrehen ist ein sehr schneller Prozess und erzeugt eine ausgezeichnete Oberflächenqualität ohne Drall. Oberflächen, die bisher geschliffen werden müssen, können nun schälgedreht werden. Um das Verfahren wirtschaftlich einsetzen zu können, muss man seine technologischen Vorteile – aber auch seine Leistungsgrenzen kennen.

weiterlesen

Das Schäldrehen ist ein sehr schneller Prozess

Das Prinzip des Schäldrehens funktioniert deutlich anders als die konventionelle Drehbearbeitung. Beim Schäldrehen findet eine Abwälzbewegung des Werkzeugs auf dem Werkstück statt. Eine schräg angestellte CBN-Schneide bewegt sich dabei über ein rotierendes Werkstück. Die Schnittgeschwindigkeit wird durch die Werkstückdrehung erzeugt.

Durch die sich überlagernden Bewegungen von Werkzeug und Werkstück wandert der Schneideneingriffspunkt kontinuierlich weiter. Das ist einerseits ideal für die Schneide, auf der anderen Seite treten ganz andere Belastungen als beim herkömmlichen Drehen auf. Die Passivkraftbelastung ist deutlich höher.

Das Schäldrehen ist ein sehr schneller Prozess – rund 5- bis 6-mal schneller als bisherige Hartdrehvorgänge und 2- bis 3-mal schneller als Schleifen – und bringt eine ausgezeichnete Oberflächenqualität ohne Drall.

Bilder / Videos

Vorteile

  • Deutliche Reduzierung der Prozesszeit im Vergleich zum Hartdrehen oder Schleifen
  • Drallfreie Bearbeitung von Funktionsflächen (Rauheiten bis Ra = 0,6 µm)
  • Einsatzbereiche als Endbearbeitung und als Kombinationsprozess möglich
  • In einer Verfahrenskombination mit Schleifen können die Bearbeitungszeiten von Bohrungen deutlich reduziert werden
  • Hart- und Weichbearbeitung mit EMAG Technologie möglich
  • Ideal für Anwendungen bei Getriebwellen, Achszapfen und Bohrungen (auch bei Stahl und Aluminium)
Anfrage

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Terms*

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen zu dieser Maschine?

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner