EMAG auf der METAV: Die Entwicklung in der Produktion vorantreiben

30.01.2014 - Oliver Hagenlocher


Kurze Bearbeitungszeiten, flexible Losgrößen, hohe Qualitätsanforderungen – der Innovationsdruck auf die  metallverarbeitende Industrie ist hoch. Zentrale Branchen wie der Automobilbau verändern sich rasant. Dass es dabei in besonderer Weise auf passgenaue Produktionslösungen ankommt, demonstrieren die Maschinenbauer von EMAG auf der diesjährigen METAV in Düsseldorf in Halle 17, Stand A17. Die gezeigte Technologie sorgt für regelrechte Produktivitätssprünge.
   
Wie eng die Innovationen und der Erfolg eines Unternehmens zusammenhängen, verdeutlicht eine Studie von PricewaterhouseCoopers (pwc) aus dem letzten Jahr. Demnach sind die am innovativsten bewerteten Unternehmen um 16 Prozent schneller gewachsen als andere. Vor einem solchen Hintergrund ist die diesjährige METAV für die Spezialisten von EMAG eine wichtige Plattform, wie Jürgen Müller, Geschäftsführer der EMAG Salach GmbH, erklärt: „Wir wollen verdeutlichen, welche Bedeutung innovative Produktionstechnik für die Entwicklung in wichtigen Branchen wie dem Automobilbau oder der Energietechnik hat. Bei der Herstellung von Futterteilen, Wellen und ähnlichen Bauteilen sind enorme Qualitäts- und Produktivitätssprünge möglich.“
   
Ausgangspunkt ist dabei die von EMAG in den letzten Jahren weiter perfektionierte Pick-up-Automation. Alle gezeigten Dreh- und Schleifmaschinen verfügen über dieses integrierte Automationskonzept, bei dem die Werkstücke mithilfe der Arbeitsspindel in den Arbeitsraum der Maschine transportiert werden – schneller, präziser und prozesssicherer als bei anderen Lösungen: 

  

  • Die vertikale Pick-up-Drehmaschine VL 2 für das Weich- und Hartdrehen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Produktionskosten von kleinen Futterteilen sinken massiv ab.
  • Das vertikale Pick-up-Drehzentrum VL 3 zeichnet sich durch hohe Präzision und minimale Umrüstzeiten bei der Bearbeitung von Futterteilen (Futterdurchmesser 160 mm) aus. 
  • Die vertikale Drehmaschine VT 4-4 punktet mit 4-achsigen Hochleistungs-Prozessen. Wellen bis 1050 Millimeter Länge und 200 Millimeter Durchmesser werden rasant von zwei Seiten aus bearbeitet. 
  • Das vertikale Dreh- / Schleifzentrum VLC 100 GT kombiniert in einer Aufspannung das Schleifen mit vorgelagerten Drehprozessen. Die Bearbeitungsqualität bei Futterteilen mit einem Durchmesser bis zu 100 Millimeter steigt massiv an.
  • Die eldec MIND-M ist ein kompaktes, hochpräzises und zuverlässiges Härtesystem. Die Maschine ist die ideale Lösung für einfache Wärmebehandlungsaufgaben.

   
„Diese Auswahl bietet einen guten Überblick über das breite EMAG-Know-how“, erklärt Jürgen Müller. „Mit allen Systemen lassen sich anspruchsvollste Zerspanungsaufgaben perfekt umsetzen – und das mit massiven Kosteneinsparungen. Zudem können wir diese Qualität in ganz unterschiedlichen Anwendungsbereichen einbringen. Wir freuen uns auf die Gespräche mit den Besuchern auf der METAV.“

Ansprechpartner

Oliver Hagenlocher

Presse und Veröffentlichung

Telefon: +49 7162 17-267
Fax: +49 7162 17-199
E-Mail: communications@emag.com

Bilder