• Koepfer K 160
  • Koepfer K 200
  • Koepfer K 300
Maschinenwahl ausblenden
K 200

Universallösung für das Zahnräder Fräsen

Viele Anwender kennen die Herausforderung: Ritzel und Räder, Schneckenräder und Schnecken werden in immer mehr Varianten benötigt. Dabei sinken die Stückzahlen und es muss sehr schnell auf neue Kundenanforderungen reagiert werden.

Vor diesem Hintergrund setzt EMAG KOEPFER mit den K 200 Wälzfräsmaschinen auf modernste Technologie: Mindestens acht aktivierte CNC-Achsen sowie eine vollautomatische Beladung sorgen für eine hochflexible Anlage für das Zahnräder Fräsen, die passgenau zugeschnitten wird. Ein weiterer Vorteil: Die Bauteile können weich vorgefräst und hart nachbearbeitet werden – hohe Qualität garantiert. 

Fazit: Die K 200 Wälzfräsmaschinen sorgen für maximale Flexibilität und effiziente Abläufe beim Zahnräder fräsen.

weiterlesen

Wälzfräsmaschinen KOEPFER K 200

Die Wälzfräsmaschinen der K-Baureihe für präzises Zahnräder fräsen haben einen Maschinengrundkörper aus hochwertigem Polymerbeton MINERALIT®, welcher hervorragende Dämpfungseigenschaften bietet. Diese führen zu besseren Oberflächengüten und längeren Werkzeugstandzeiten.  

Die Vorteile:

  • Hohe Schwingungsdämpfung und damit lange Werkzeugstandzeiten und hohe Oberflächengüte
  • Polymerbeton MINERALIT® ist ein sehr thermostabiler Werkstoff, was konstante Fertigungsergebnisse gewährleistet

Automatisierung

Basis der Automatisierung der Wälzfräsmaschinen ist das KOEPFER Ladeportal mit V-Greifer. Verschiedenste Rohteil- und Fertigteilmagazine stehen für die unterschiedlichsten Teilespektren zur Verfügung. Die einfachste Lösung stellt die „schiefe Ebene“ und die Bandablage dar. Langzeitmagazine wie der Umlaufspeicher erlauben Laufzeiten der Wälzfräsmaschinen von bis zu mehreren Stunden und sind für Räder wie auch für wellenförmige Werkstücke gleichermaßen geeignet und praktisch ohne Aufwand umrüstbar.  

Durch den Einsatz von Mehrfach-Zuführschienen – für durch Schwerkraft nachrollende Werkstücke – kann die Magazinkapazität und damit die Autonomie der Wälzfräsmaschinen wesentlich gesteigert werden. Ein 3-fach Zuteiler kann ebenfalls als 2- oder als 1-fach Zuteiler verwendet werden. Durch das Verschieben der Trägerblöcke für die Zuteilerhebel ergibt sich praktisch eine unbeschränkte Anzahl von Einstellmöglichkeiten für verschiedene Werkstücklängen.

Technische Daten

Modul max. 3
Werkstück-Ø max. mm
in
120 / 180
4,5 / 7
Fräsweg max. mm
in
200
8
Werkstücklänge max. mm
in
300
12
Fräserbreite max. mm
in
130 / 100
5 / 4
Shiftweg mm
in
100 / 70
4 / 3
Hauptspindel: Drehzahl max. 1/min
rpm
450 / 1.000
450 / 1.000
Fräserdrehzahl 1/min
rpm
2.400 / 3.000 / 5.000
2.400 / 3.000 / 5.000

Bilder / Videos

Vorteile

  • Spannvorrichtungen für Räder, Ritzel, Wellenteile und Fräser
  • Hydraulische Dehnspannfutter zum Spannen von Schaftfräsern
  • Hydraulische Schnellspanneinrichtung für Werkstücke und für Wälzfräser
  • Entgrater (Schwingungsdämpfer, Träger für Sensor) in Einfach- oder Doppelausführung
  • Automatischer Spänerutschförderer
  • Ölnebelabsaugeinrichtung
  • Absaugvorrichtung zum Trockenfräsen
  • Automatisches Orientieren zum Schälwälzfräsen
  • Software für Sonderanweisungen wie das Überspringen einer beschädigten Stelle am Wälzfräser, für Positionierungsaufgaben etc.
  • Verschiedene Magazinsysteme für Rohlinge und verzahnte Werkstücke

Downloads

k200_de.pdf

Download

pdf | 1,90 MB

Anfrage

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Terms*

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen zu dieser Maschine?

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner