• Koepfer K 160
  • Koepfer K 200
  • Koepfer K 300
Maschinenwahl ausblenden
K 160

Ihre Lösung für das Zahnradfräsen

Die Wälzfräsmaschine K 160 verbindet ein innovatives Konstruktionsprinzip mit modernster Technik und mit dem Erfahrungsschatz, der seit Generationen in der Verzahnungstechnik erarbeitet wurde.

Ob Trocken- oder Nassbearbeitung, individuelle Automatisierungslösungen und ein umfangreiches Technologiepaket machen die Wälzfräsmaschine K 160 zum optimalen Hochgeschwindigkeits-Verzahnzentrum bis Modul 2,5.

weiterlesen

Horizontale Wälzfräsmaschine KOEPFER K 160

Die mit einer 8-Achsen-Steuerung der neuesten Generation ausgestattete Wälzfräsmaschine K 160 bietet hohe Drehzahlen an Fräskopf und Hauptspindel und erlaubt damit auch bei Wellen und Ritzeln mit kleinsten Zähnezahlen das Arbeiten mit hohen Schnittgeschwindigkeiten. Basis der Wälzfräsmaschine ist ein torsions- und biegesteifes sowie schwingungsdämpfendes Maschinenbett aus Polymerbeton MINERALIT® in Schrägbettausführung mit entsprechend günstiger Späne- und Kühlmittelabfuhr. Der Maschinengrundkörper aus hochwertigem Polymerbeton MINERALIT® bietet hervorragende Dämpfungseigenschaften. Diese führen zu besseren Oberflächengüten und längeren Werkzeugstandzeiten.

Die Vorteile:

  • Hohe Schwingungsdämpfung und damit lange Werkzeugstandzeiten und hohe Oberflächengüte
  • Polymerbeton MINERALIT® ist ein sehr thermostabiler Werkstoff, was konstante Fertigungsergebnisse gewährleistet

Durchlauf- und Nebenzeiten hängen im Wesentlichen von Schnittgeschwindigkeiten, Werkstückzuführung sowie der Rüstfreundlichkeit der Wälzfräsmaschine ab und sind deshalb bei großen Losgrößen entscheidende wirtschaftliche Faktoren. Im Bereich der Fertigung von Ritzeln und Wellen mit kleinsten Zähnezahlen, sowie dem Zahnradfräsen, bietet KOEPFER mit der K 160 die weltweit schnellste Wälzfräsmaschine mit den niedrigsten Span-zu-Span-Zeiten. Lagen die Bearbeitungszeiten von beispielsweise Ankerwellen vor zirka 8–10 Jahren noch bei 20–25 Sekunden, hat die Wälzfräsmaschine K 160 mit aktuell 8–10 Sekunden seit einigen Jahren eine weltweite Alleinstellung.   

Das Trocken-Hochgeschwindigkeitswälzfräsen von Planetenrädern oder Hochgeschwindigkeitsverzahnen von Ankerwellen haben daran ebenso Anteil wie die Möglichkeit, Schneckenräder im Tangentialfräsverfahren zu verzahnen. Zahnradfräsen wie es sein soll.

Technische Daten

Modul max. 2,5
Werkstück-Ø max. mm
in
90 / 140
3,5 / 5,5
Fräsweg max. mm
in
200 / 480
8 / 19
Werkstücklänge max. mm
in
300 / 1.000
12 / 39,5
Fräserbreite max. mm
in
250
10
Shiftweg mm
in
160
6,5
Hauptspindel: Drehzahl max. 1/min
rpm
4.000
4.000
Fräserdrehzahl 1/min
rpm
5.000
5.000

Bilder / Videos

Vorteile

  • Spannvorrichtungen für Räder, Ritzel, Wellenteile und Fräser
  • Hydraulische Dehnspannfutter zum Spannen von Schaftfräsern
  • Hydraulische Schnellspanneinrichtung für Werkstücke und für Wälzfräser
  • Entgrater (Schwingungsdämpfer, Träger für Sensor) in Einfach- oder Doppelausführung
  • Automatischer Spänerutschförderer
  • Ölnebelabsaugeinrichtung
  • Absaugvorrichtung zum Trockenfräsen
  • Automatisches Orientieren zum Schälwälzfräsen
  • Software für Sonderanweisungen wie das Überspringen einer beschädigten Stelle am Wälzfräser, für Positionierungsaufgaben etc.
  • Verschiedene Magazinsysteme für Rohlinge und verzahnte Werkstücke

Werkstücke

  • Werkstücke

Downloads

k160_de.pdf

Download

pdf | 1,70 MB

Anfrage

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Terms*

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Unterlagen zu dieser Maschine?

Zum Kontakt

EMAG weltweit

EMAG bietet ein Service-Netzwerk weltweit. Sie profitieren von unserer Schnelligkeit und globalen Vernetzung.

Standorte & Ansprechpartner